Interview mit Hans Fritschi auf Deutsch

Hans Fritschi hat beim deutschsprachigen Expats Klub kürzlich ein Interview gegeben über seinen Discovery Garden. Dieser private Botanische Garten öffnet erst im Oktober 2016, interessierte Besucher können aber schon vorher gratis vorbeischauen, Voranmeldung unabdingbar.

4 thoughts on “Interview mit Hans Fritschi auf Deutsch

  1. Sehr interessante Webseite.
    Als alter Italienfan würde ich gerne Olivenbäume, Zypressen und Pinien in Thailand anpflanzen, habe ich die Chance einen der Pflanzen erfolgreich groß zu bekommen?

    Beste Grüße

    Charly

    Wohnort: Tapong in der Nähe von Rayong

    • Lieber Charly,

      ein Leser aus Hua Hin, der in Australien Oliven angebaut hat, meint, dass das mit den Oliven hier geht. Wir haben Pflanzen zu verkaufen, schauen Sie mal bei uns im Discovery Garden vorbei. Zypressen und Pinien haben wir aber keine.

      Alles Gute

      Hans Fritschi

  2. Lieber Hans Fritschi,

    ich bin ein deutscher Pensionist in dem Teil der Welt,wo Sie ihre Ideen gefunden haben in Suedamerika,konkret in Kolumbien,

    Ich finde Ihr Project des Discovery Gardens fantastisch, denn wir arbeiten selbst an einem aehnlichen aber vergleichsweise kleinerem Garden Project “Jardín Botánico Shaddai “. Eventuell koennen wir in einen Gedankenaustausch treten ?
    Wir beschaefftigen uns neben den traditionellen typischen Blumen wie Heliconia,Hibiscus,Bougainvillea, Orchids und Anthurium sind es Kaffee, Cacao Forastero, Vanilla, Pfeffer, Cardamon,Inca Nuts , sowie Fruechte wie Zitronen, Guava, Anannas u.a.
    Nun ist Kolumbien noch kein Einwanderungsland und nicht vergleichbar mit Thailand und seiner traditionell starken Expandsgemeinde aber mit der Aussicht auf ein Ende des Buergerkrieges sollte Kolumbien wesendlich staerker in die Auswanderungsblickpunkt allseits gestresster Europaer und Nordamerikaner ruecken, die dann ihrerseits die Fuelle der tropischen Natur und Pflanzenwelt entdecken und nutzen moechten.
    Ich wuerde mich freuen, wenn wir in Kontakt kommen koennen. Fuer den Fall, dass ihr Entdeckerweg Sie nach Kolumbien fuehren sollte, steht die Finca Shaddai fuer Sie stets offen.

    mit besten Gruesen
    Paul

    • Lieber Paul,

      selbstverständlich können wir in Kontakt bleiben und uns austauschen. Und Kolumbien ist tatsächlich noch auf meiner Liste der zu besuchenden Länder und falls ich von hier wegkomme, besuche ich Sie und Ihr interessantes Projekt sehr gerne.

      Ich kann Ihnen selbstverständlich auch Samen schicken, zum Beispiel von Gac, die es bei Ihnen wohl nicht gibt oder im April Marian plumb, die es meines Wissens in Südamerika nicht gibt, Mango Pflaumen, sehr delikat, verwandt mit den Mangos.

      Alles Gute

      Hans Fritschi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *